Datenschutzerklärung für Social-Media-Präsenzen

Diese Datenschutzerklärung erläutert, welche personenbezogenen Daten beim Besuch meiner in sozialen Netzwerken öffentlich zugänglichen Profile („Social-Media-Profile“) erhoben und für welche Zwecke diese genutzt werden.

Name und Anschrift der Verantwortlichen

Die Social-Media-Profile werden in der Regel gemeinsam mit dem jeweiligen Anbieter des sozialen Netzwerks betrieben. Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist demnach zum einen:

 

Irene Ossa-Moyzes
Am Gaisberg 23
14548 Schwielowsee
Deutschland

 

Tel.: 0177/2835530
E-Mail: mail@ossa-coaching.de
Website: www.ossa-coaching.de

 

Zum anderen sind auch die Betreiber der Social-Media-Plattformen für die im Rahmen des sozialen Netzwerks stattfindenden Datenverarbeitungen verantwortlich. Informationen zu den einzelnen Anbietern sozialer Netzwerke erhalten Sie untenstehend in Ziffer III. dieser Datenschutzerklärung.

Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung beim Besuch der sozialen Netzwerke

1. Beschreibung und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Ich verfüge in verschiedenen sozialen Netzwerken über öffentlich zugängliche Social-Media-Profile. Die Verarbeitung personenbezogener Daten der Betroffenen erfolgt grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung meiner Social-Media-Profile sowie der darin beschriebenen Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Wenn Sie eines meiner Social-Media-Profile bei einem sozialen Netzwerk besuchen, finden diverse Datenverarbeitungsvorgänge statt. Für die Nutzung einzelner Funktionalitäten meiner Social-Media-Profile kann es darüber hinaus erforderlich sein, dass Sie personenbezogene Daten an mich und/oder soziale Netzwerke übermitteln. Soweit dies gesetzlich erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung im jeweiligen Einzelfall nur nach Einwilligung des Besuchers der Social-Media-Profile. Ausnahmen gelten in solchen Fällen, in denen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten bereits durch anderweitige gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt wird, verarbeite ich die Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO, sofern besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden. Im Falle einer ausdrücklichen Einwilligung in die Übertragung personenbezogener Daten in Drittstaaten außerhalb der EU/ des EWR erfolgt die Datenverarbeitung darüber hinaus auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Soweit die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses meines Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person dieses Interesse nicht überwiegen, so kommt Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung in Betracht. Welche Rechtsgrundlage in Bezug auf die jeweilige Datenverarbeitung einschlägig ist, entnehmen Sie den weiteren Abschnitten dieser Datenschutzerklärung.

3. Dauer der Speicherung sowie Verpflichtung zur Datenlöschung

Die Speicherung personenbezogener Daten der betroffenen Personen erfolgt grundsätzlich nur so lange, wie dies rechtlich zulässig ist. Daher werden die personenbezogenen Daten der betroffenen Personen insbesondere dann gelöscht (oder gesperrt), sobald der jeweilige Zweck der Speicherung nicht mehr vorhanden ist. Eine Speicherung kann darüber hinaus stets nur dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in entsprechenden Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften vorgesehen wurde, die auf den jeweiligen Verantwortlichen anwendbar sind. Eine Löschung (oder Sperrung) der personenbezogenen Daten kann weiterhin in dem Fall erfolgen, wenn eine durch die genannten Regelungen vorgeschriebene Speicherdauer bzw. Aufbewahrungsfrist endet, es sei denn, dass anderweitige gesetzliche Gründe eine weitergehende Speicherung erforderlich machen.

Ich weise darauf hin, dass ich auf die Speicherdauer von Daten, die von den Anbietern der sozialen Netzwerke zu eigenen Zwecken gespeichert werden, keinen Einfluss habe. Für Einzelheiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Anbietern der sozialen Netzwerke. Informationen zu den Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen der einzelnen Social-Media-Plattformen finden Sie unter Ziff. III. dieser Datenschutzerklärung.

4. Weitergabe von personenbezogenen Daten außerhalb EU/EWR

Im Rahmen des Besuchs von Social-Media-Profilen in sozialen Netzwerken kann es sein, dass eine Datenverarbeitung in Drittländern außerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) bzw. Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) stattfindet. Für diese Fälle werden mit den jeweiligen Anbietern sozialer Netzwerke grundsätzlich entsprechende Vereinbarungen getroffen wie z.B. der Abschluss von Standardvertragsklauseln, die u.a. die Sicherstellung eines nach europäischen Maßstäben hinreichenden Datenschutzniveaus gewährleisten sollen. Zudem werden – soweit nach den anwendbaren Datenschutzgesetzen erforderlich – weitere Schutzmaßnahmen (z.B.  Verschlüsselung und zusätzliche vertragliche Regelungen zu Garantien etc.) ergriffen, um ein angemessenes Schutzniveau für Ihre personenbezogenen Daten sicherzustellen. Es besteht ferner die Möglichkeit, dass die Betreiber der Social-Media-Plattformen Ihre Einwilligung im Rahmen des Besuchs der Social-Media-Plattformen und der darin zur Verfügung gestellten Social-Media-Profile sowie für die Nutzung von einzelnen Funktionalitäten gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO einholen, damit Ihre Daten in einem Drittland außerhalb der EU/EWR verarbeitet werden können.

Datenverarbeitung beim Besuch der sozialen Netzwerke im Einzelnen

1. Beschreibung und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Ich verfüge in den folgenden sozialen Netzwerken über eigene Social-Media-Profile:

Beim Besuch eines dieser sozialen Netzwerke werden Ihre personenbezogenen Daten nicht nur durch mich, sondern auch durch die Anbieter des jeweiligen sozialen Netzwerks verarbeitet. Dies kann auch dann der Fall sein, wenn Sie selbst bei dem sozialen Netzwerk kein eigenes Social-Media-Profil besitzen.

Wenn Sie eines meiner Social-Media-Profile besuchen, verarbeite ich als Betreiberin des Social-Media-Profils Ihre Handlungen und Interaktionen. Dabei kann es sich um den Inhalt Ihrer Nachrichten, Anfragen, Beiträge oder Kommentare handeln, die Sie an mich richten oder auf meinem Social-Media-Profil hinterlassen oder wenn Sie meine Beiträge liken oder teilen. Weiterhin verarbeite ich Ihre öffentlich einsehbaren Profildaten (z.B. Ihren Namen und Ihr Profilbild). Welche personenbezogenen Daten aus Ihrem Profil öffentlich einsehbar sind, ist abhängig von Ihren Profileinstellungen, die Sie in der jeweiligen Social-Media-Plattform selbst anpassen können.

Sofern Sie selbst ein Social-Media-Profil bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk besitzen und in Ihrem Social-Media-Account eingeloggt sind, ist der Betreiber der Social-Media-Plattform in der Lage Ihren Besuch meines Social-Media-Profils Ihrem Benutzerkonto zuzuordnen. Es besteht die Möglichkeit, dass Ihre personenbezogenen Daten unter Umständen auch dann erfasst werden können, wenn Sie nicht in Ihrem Benutzerkonto eingeloggt sind. Die Datenverarbeitung erfolgt in diesem Fall beispielsweise über Cookies, d.h. Datensätze, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, oder durch Erfassung Ihrer IP-Adresse.

Die Anbieter der sozialen Netzwerke sind dadurch in der Lage Nutzerprofile zu erstellen, in denen Ihre Präferenzen und Interessen hinterlegt werden. Auf diese Weise kann Ihnen interessenbezogene Werbung in- und außerhalb des jeweiligen sozialen Netzwerks angezeigt werden. Sofern Sie über ein Benutzerkonto bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk verfügen, kann die interessenbezogene Werbung möglicherweise auf allen Geräten angezeigt werden, auf denen Sie eingeloggt sind oder waren.

Informationen und Einzelheiten über die Datenverarbeitungen der sozialen Netzwerke entnehmen Sie bitte den folgenden Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen:

Ich selbst kann nur die in Ihrem öffentlichen Profil hinterlegten Informationen einsehen, und dies auch nur, sofern Sie über ein solches Social-Media-Profil verfügen und in dieses eingeloggt sind, während Sie mein Social-Media-Profil aufrufen. Die Anbieter von sozialen Netzwerken können mir anonymisierte Nutzungsstatistiken (sog. Seiten-Insights-Daten) meiner Social-Media-Profile auf der Basis der Handlungen und Interaktionen der Besucher zur Verfügung stellen. Ich habe jedoch keinen Zugriff auf die Nutzungsdaten, die der Anbieter des sozialen Netzwerks zur Erstellung dieser Statistiken erhebt.

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Betreiber der jeweiligen Social-Media-Plattform im Rahmen der Erstellung und Verarbeitung von Nutzungsstatistiken finden Sie in den Informationen auf den folgenden Webseiten der jeweiligen Social-Media-Plattform:

2. Gemeinsame Verantwortlichkeit mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk

Für die im Rahmen Ihres Besuchs eines meiner Social-Media-Profile stattfindenden Datenverarbeitungsvorgänge kann es sein, dass ich mit dem Betreiber der Social-Media-Plattform gemeinsam verantwortlich bin. In diesem Fall stehen Ihnen die in Ziffer IV. dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Rechte grundsätzlich sowohl gegenüber mir als auch gegenüber dem Betreiber der jeweiligen Social-Media-Plattform zu.

Ich weise jedoch darauf hin, dass ich trotz der gemeinsamen Verantwortlichkeit mit den Betreibern der Social-Media-Plattformen nicht vollumfänglich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der Social-Media-Plattformen habe. Insofern kann es sein, dass z.B. im Falle von Auskunftsersuchen oder der Geltendmachung von Rechten der betroffenen Person der direkte Kontakt mit dem jeweiligen Anbieter des sozialen Netzwerks effektiver sein kann. Denn in der Regel hat nur der Anbieter des jeweiligen sozialen Netzwerks Zugang zu den Daten der Nutzer und kann die entsprechenden Maßnahmen ergreifen sowie Informationen zur Verfügung stellen. Selbstverständlich haben Sie jedoch auch das Recht, mich zu kontaktieren. Ich werde in diesem Fall Ihre Anfrage an den Betreiber der Social-Media-Plattform weiterleiten.

3. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Ich verfüge über Social-Media-Profile in sozialen Netzwerken, um Informationen zu mir und meinen Dienstleistungen bereitzustellen sowie um auf meine Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Meine Social-Media-Profile dienen weiterhin dazu, um mit Kunden und Interessenten über die Social-Media-Plattformen in Kontakt treten und mit diesen kommunizieren zu können. Dabei sollen meine Social-Media-Profile eine möglichst umfassende Präsenz meines Unternehmens im Internet gewährleisten.

Wenn Sie meine Social-Media-Profile in sozialen Netzwerken nutzen, um mit mir durch Erstellung von Beiträgen und Kommentaren, Reaktionen auf Beiträge oder Versenden privater Nachrichten über das soziale Netzwerk Kontakt aufzunehmen, verarbeite ich die von Ihnen mitgeteilten Daten ausschließlich zu dem Zweck, um mit Ihnen in Kontakt treten und mit Ihnen kommunizieren zu können.

Die mir seitens der Anbieter sozialer Netzwerke zur Verfügung gestellten anonymisierten Nutzungsstatistiken verwende ich zur Optimierung und Verbesserung des Nutzererlebnisses beim Besuch meiner Social-Media-Profile.

4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für das Vorhalten meiner Social-Media-Profile in sozialen Netzwerken ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Ich habe insofern ein berechtigtes Interesse daran, Informationen über mich und meine Dienstleistungen im Internet zu veröffentlichen und dazu die zeitgemäßen und unterstützenden Informationsmöglichkeiten der sozialen Netzwerke zu nutzen. Ebenso habe ich ein berechtigtes Interesse daran, auf Grundlage anonymisierter Nutzungsstatistiken den Erfolg von Maßnahmen zu analysieren und mein eigenes Angebot auf die Interessen der Nutzer sozialer Netzwerke auszurichten. Es ist nicht ersichtlich, dass die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der Nutzer und Besucher der Social-Media-Profile dieses Interesse überwiegen.

Sofern Sie meine Social-Media-Profile in sozialen Netzwerken nutzen, um mit mir Kontakt aufzunehmen, erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten im Falle des Vorliegens einer Einwilligung der Nutzer auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sofern Ihre Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages abzielt oder mit der Erfüllung eines Vertrages zusammenhängt, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Die von den Anbietern der sozialen Netzwerke initiierten Analyseprozesse beruhen ggf. auf abweichenden Rechtsgrundlagen, die von den Anbietern der sozialen Netzwerke anzugeben sind (z.B. auf Grundlage einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO). Einzelheiten und Informationen finden Sie in den entsprechenden Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter.

5. Dauer der Speicherung und Datenlöschung

Die über meine Social-Media-Profile verarbeiteten und gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfristen – bleiben hiervon unberührt.

Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Anbietern der sozialen Netzwerke zu eigenen Zwecken gespeichert werden, habe ich keinen Einfluss. Für Einzelheiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Anbietern der sozialen Netzwerke. Sofern im Rahmen dieser Datenverarbeitung Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert wurden, verbleiben diese auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Insofern gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Deaktivierung und Löschung von Cookies der Anbieter sozialer Netzwerke, welche Sie dem nachfolgenden Abschnitt dieser Datenschutzerklärung entnehmen können.

6. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wie bereits erwähnt, gelten im Rahmen der Social-Media-Plattformen die jeweiligen Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen des jeweiligen Anbieters des sozialen Netzwerks. Ich weise darauf hin, dass ich nicht alle Verarbeitungsprozesse in den jeweiligen sozialen Netzwerken nachvollziehen oder beeinflussen kann. Sie können diese Datenverarbeitungen durch die entsprechende Verwaltung Ihrer Privatsphäre- und Datenschutzeinstellungen einschränken. Änderungen können Sie in der Regel in Ihrem jeweiligen Benutzerkonto selbst vornehmen. Sie können dazu auch auf folgende Links klicken und sich bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk einloggen:

Die Einstellungsmöglichkeiten zu Ihren Werbepräferenzen sowie weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Betreiber der Social-Media-Plattformen hinsichtlich interessensbasierter Werbung finden Sie unter den folgenden Links der jeweiligen sozialen Netzwerke:

Rechte der betroffenen Person

Soweit von Ihnen personenbezogene Daten verarbeitet werden, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO. Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen stehen Ihnen insofern folgende Rechte gegenüber den Verantwortlichen zu:

1. Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen haben Sie jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie können insofern auch eine Bestätigung darüber verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten durch mich oder die Betreiber der Social-Media-Plattform verarbeitet werden.

2. Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen haben Sie ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer personenbezogenen Daten, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind. Der jeweilige Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen können Sie verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern

  • die Zwecke, für die Ihre personenbezogenen Daten erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr vorliegen;
  • Sie Ihre Einwilligung widerrufen, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und keine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung vorliegt;
  • Sie gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen;
  • Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden;
  • die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich ist, dem der jeweilige Verantwortliche unterliegt;
  • Ihre personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben wurden.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung u.a. aus den nachstehenden Gründen weiterhin erforderlich ist:

  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten erfordert, dem der Verantwortliche unterliegt;
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in den folgenden Fällen zu verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, können Sie für die Dauer der Überprüfung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen;
  • wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, können Sie anstatt der Löschung Ihrer personenbezogenen Daten die Einschränkung der Verarbeitung verlangen;
  • wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt werden, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie einen Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, wessen berechtigte Interessen überwiegen.

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt wurde, dürfen diese Daten mit Ausnahme ihrer Speicherung nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

5. Recht auf Unterrichtung nach Art. 19 DSGVO

Soweit Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht haben, ist der Verantwortliche verpflichtet, allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen. Dies gilt dann nicht, soweit sich dies als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen können Sie verlangen, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten sowie die direkte Übertragung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Die direkte Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen kann nur dann erfolgen, soweit dies technisch machbar ist.

7. Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Soweit Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verwendet.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Im Falle, dass Sie für einen Datenverarbeitungsvorgang Ihre vorherige Einwilligung erteilen, haben Sie das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling nach Art. 22 DSGVO

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen haben Sie das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, soweit die Entscheidung

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und mir erforderlich ist,
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  • mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Insoweit werden diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Stand der Datenschutzerklärung: 22. Dezember 2022

Cookie Consent mit Real Cookie Banner