Was ich in der Coronakrise lerne – Youtubebeiträge

Achtsam zuhören und kommunizieren – was ich im Lockdown selbst dazu gelernt habe.

Mein achtsamer Umgang mit schwierigen Gefühlen in der Coronakrise

In Zeiten der Coronakrise wird das Zusammenleben auf engerem Raum manchmal zur Herausforderung. Aus den Erfahrungen die wir jetzt machen, können wir gleichzeitig enorm viel lernen. Heute habe ich im engen Kreis meiner Familie live erleben dürfen, wie es gehen kann, erstens: gut mit schwierigen Gefühlen klarzukommen und zweitens: wie ich es schaffen kann, mein Umfeld nicht mit Sorgen anzustecken und gleichzeitig Beruhigung zu erfahren.

Nähe zulassen auch wenn´s scheinbar zu viel ist. Achtsamkeit in einer schwierigen Zeit.

Wenn das was der andere sagt emotional in uns etwas negativ berührt und es sich in uns schwierig anfühlt dann fällt es schwer, einfach nur zuzuhören. Schnell produzieren wir Lösungsvorschläge und führen das Gespräch damit auch unbewusst in eine andere Richtung. Dabei braucht der andere manchmal einfach nur jemanden der ihm zuhört. Raum zu reflektieren. Nichts weiter.